Diabetes

Jüngste Erkenntnisse in der Diabetesforschung haben uns ein weites Spektrum an neuen  therapeutischen Möglichkeiten eröffnet. Vor allem für den sehr häufigen Typ IIb Diabetes besteht die berechtigte Hoffnung auf Heilung. Ein Enzym mit dem Namen ERK7 hat den entscheidenden Einfluss auf die Insulin-produktion. Es gibt eine Reihe von Nahrungsmitteln, die die Aktivität dieses Enzyms stark beeinflussen. Des Weiteren sind die guten alten Strategien, wie Gewichtsreduktion, kohlehydratarme Ernährung und körperliche Aktivität nach wie vor aktuell. Im Bewegungsbereich gibt es ebenfalls neue Erkenntnisse. Die als High Intensity Intervall Training (HIIT) bezeichneten Übungen, die nur wenige Minuten täglich beanspruchen, senken die Blutzuckerwerte effektiv ab. Sehr interessant sind auch pflanzliche Nahrungsergänzungen, die den Blutzucker absenken und auch die Regeneration der insulinproduzierenden Betazellen in der Bauchspeicheldrüse verbessern.

Es gibt aber auch einen deutlichen Hoffnungsschimmer für die insulinpflichtigen Typ I Diabetiker. Im Tierversuch konnte nachgewiesen werden, dass sich auch aus den normalen (exokrinen) Bauchspeicheldrüsen-zellen die insulinproduzierenden Inselzellen (endokrinen Betazellen) entwickeln können. Dazu ist es notwendig, dass die Autoimmunreaktion unterbrochen wird.