Darmsanierung nach Gray-Entgiftung von Blut und Lymphe

Die denaturierte Kost, die heute vielfach gegessen wird (Weißmehl, Zucker, gehärtete Fette, zu viel tierisches Eiweiß, verarbeitete Nahrungsmittel, zu wenig Wasser) schadet der Gesundheit und belastet das Immunsystem. Mehr als 60% unseres immunologisch aktiven Gewebes liegen in der Darmschleim-haut. Diese unnatürliche Ernährung reizt den Darm und führt zu vermehrten Schleimabsonderungen. Dieser Schleim überzieht die Darmschleimhaut und behindert damit den Austausch und Transport von wichtigen Nährstoffen. Auch Substanzen, die über die Leber, unser größtes Entgiftungsorgan abgebaut werden und über die Galle in den Darm gelangen, sammeln sich bei Wassermangel auf der Darmschleimhaut an, führen dort zu Reizungen und Verklebungen von Darmzotten. Die Folge sind chronische Darmprobleme.

Eine wirkliche Darmsanierung muss dementsprechend bei der Ernährung beginnen. Sind die darmschädigenden Nahrungsmittel erst einmal aus der Ernährung eliminiert, dann sollte eine komplette Darmsanierung, die die Schleimhaut regeneriert, die Darmfunktion, Peristaltik und Darmflora wieder herstellt und gleichzeitig Blut und Lymphe reinigt, durchgeführt werden. In unserem Gesundheitszentrum hat sich da vor allem das Darmheilungspro-gramm nach Dr. Gray sehr bewährt. Es besteht im Großen und Ganzen aus drei Komponenten: Ernährungsumstellung, Reinigung und Sanierung des Darmes durch Einnahme von Kräutermixturen und Aktivierung der Lymphe über die Haut.